„O, ich wünsche nur Dich, meinen Heiland!“

„O, ich wünsche nur Dich, meinen Heiland“ ist wiedermal ein schönes altes Lied. Ich habe es heute morgen gesungen und dachte, dass es dich vielleicht auch berühren könnte. Manchmal schaffen es Lieder ja eher, als normale Lesetexte.

Bildquelle: Pixabay, public domain.

1. Video zum Lied

Video zu finden unter https://youtu.be/Q9lwSq2SM5E

Es gibt viele weitere Videos zu diesem Lied auf YouTube zu finden. Eine instrumentale Version (richtig schön russisch klingend) gibt es zum Beispiel hier: https://youtu.be/WKCcJJn5BVQ.

2. Liedtext von „O, ich wünsche nur Dich, meinen Heiland“

1. O, ich wünsche nur Dich, meinen Heiland,
denn Du schenkst meiner Seele die Ruh.
Herr, Du leitest und lehrst ohne Fehler,
denn der Weg und die Wahrheit bist Du.

Refrain: Ich brauche Dich, o lieber Herr,
bei Tag und auch bei Nacht,

denn ohne Dich, das ist mir klar,
hab ich das Ziel verpasst.

Auf meinem Lebensweg geh Du voran
und führe mich nach Deinem Plan;

nimm weg die Sorge und Last.

2. Deine Liebe ermutigt und tröstet,
denn das Leben bringt Kummer und Schmerz.
Ja, die Sünde ist eine Belastung,
schenk mir, Herr, ein gereinigtes Herz.

3. Mach mein Herz Dir zu Wohnung, o Heiland,
dass ich lebe für Dich ganz allein.
Du verstehst meine tiefsten Gefühle;
leite mich, lass mich Dein Diener sein.

3. Noten und Akkorde zu „O, ich wünsche nur Dich, meinen Heiland“

Die Noten und Akkorde habe ich frei zugänglich im Internet gefunden:

4. Weitere Informationen zum Lied

Das Lied findet man unter anderem im alten Jugendliederbuch „Jugend für Christus“ Nr. 204.

Das Lied stammt im Deutschen von Jack Stenekes und den Musiksatz hat Robert Batdorf erstellt.

Die Rechte liegen seit © 1980 beim Janzverlag / Klaus Gerth, Asslar.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.