Was Gebet in mir bewirkt (Bildbetrachtung)

„Was Gebet in mir bewirkt“ habe ich das Bild genannt. Ich veröffentliche hier wöchentlich ein Bild, das zum Nachdenken anregen sollte. Ich hoffe, dass du nicht schnell weiter klickst, sondern darüber nachdenkst. Unten findest du einige Fragen als Hilfe.

Was Gebet in mir bewirkt

»Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch plagt und von eurer Last fast erdrückt werdet; ich werde euch Ruhe geben. Nehmt mein Joch auf euch und lernt von mir, denn ich bin gütig und von Herzen demütig. So werdet ihr Ruhe finden für eure Seele. Denn das Joch, das ich auferlege, drückt nicht, und die Last, die ich zu tragen gebe, ist leicht.«

Matthäus 11,28-30

Fragen als Hilfe zum Reflektieren:

  • Wie erlebe ich das Gebet? Welche Auswirkungen hat es auf mich?
  • Was stört, dass ich keine Ruhe und keinen Frieden im Gebet finde?
  • Wer oder was ist der Fokus in meinem Gebet? Mit wem rede ich?
  • Nehme ich meine Lasten und Sorgen nach dem Gebet wieder mit?

Mich würde auch eine Reaktion auf diesen Artikel freuen! Teile ihn oder schreibe mir einen Kommentar zu „Was Gebet in mir bewirkt“.

Ich weiß leider nicht, wer das Bild erstellt hat. Habe es vor vielen Jahren mal gespeichert. Erkennt jemand den Urheber anhand der Unterschrift bzw. dem Stil (es gibt viele Bilder in diesem Stil von ihm)?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.