Wie kann ich mein Gebetsleben verbessern? Teil 1: Mit der Bibel beten

Wie kann ich mein Gebetsleben verbessern? Probier es selbst aus mit der Bibel zu beten! Mit dieser Methode kannst du dein Gebetsleben stark bereichern.

Wie kann ich mein Gebetsleben verbessern

1. Vorbemerkungen zu Methoden

Jeder Mensch betet nach einer bestimmten Methode. Eine Methode bedeutet ja nichts anderes, als eine Art der Durchführung oder ein Weg, wie man zu einem angestrebten Ziel gelangen möchte.

Es gibt richtige und falsche, schlechtere und bessere Methoden. Die entscheidende Frage ist, ob man zum Ziel kommt! Überlege dir einmal, was das Ziel des christlichen Gebets ist und ob du mit deiner Art zu beten zufrieden bist…

Methoden können sehr hilfreich sein. Doch sie sind allein nicht ausreichend! Versuche nie fehlende Liebe zu Gott durch Methoden zu bewirken.

2. Die Methode „Mit der Bibel beten“ erklärt

Es gibt online einige Videos, die diese Methode etwas erklären. Hier einmal auf englisch von Dr. Donald Whitney (u.a. Autor eines sehr guten Buchs namens „Spiritual Disciplines for the Christian Life„).

Oder aber auch auf Deutsch: Mit der Bibel beten

Pastor Gunnar Engel

Die Methode ist schnell erklärt: Man liest etwas aus der Bibel und betet dann darüber!

Diese Methode ist so gut, weil sie dem tiefsten Wesen des Gebets entspricht: Gebet ist eine Antwort des Glaubenden!

3. Weitere 7 Tipps, wie du durch diese Methode dein Gebetsleben verbessern kannst

Am Ende möchte ich dir noch sieben Tipps für diese „Gebetsmethode“ mitgeben:

  1. Nimm dir Zeit für diese Gebetsmethode. Ohne Zeit ist es schwer möglich entsprechend zu beten.
  2. Bitte Gott um Vergebung, wo du nicht entsprechend glauben, handeln, denken oder reden kannst. Bitte Gott möglichst konkret um Veränderung. Wie könnte die Veränderung sich in deinem Leben auswirken?
  3. Benutze einen Stift oder etwas anderes, um ihn auf den Bibelvers zu legen, bei dem du gerade betest. Häufig verliert man sich nach einiger Zeit des Gebets und fragt sich, wo man im Bibeltext eigentlich war.
  4. Häufig hilft es, sich das Gegenteil zu denken. Was wäre, wenn das nicht stimmen würde? Oder wenn Gott anders wäre?
  5. Lass dir Zeit für die persönliche Anwendung. Gehe Wort für Wort durch und reflektiere deine letzten Stunden und Tage und prüfe inwiefern die Bibelaussage auf dich, deinen Glauben usw. zutrifft.
  6. Wende den Text nicht nur auf dich, sondern auch auf deine Mitmenschen an. Danke für die Menschen, wo du das Angesprochene siehst und bete für diejenigen, wo es fehlt.
  7. Vergiss nie Gott zu loben und über ihn zu staunen. Wir stehen alle in der Gefahr den Text hauptsächlich menschenzentriert zu beten. Frage, was der Text über Gott lehrt und liebe Gott dafür!

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir schreibt, was ihr für Erfahrungen mit dieser Methode macht! Oder welche Tipps könnt ihr bezüglich dieser Methode weitergeben?

Außerdem finde ich nach wie vor die Frage spannend: Wie kann ich mein Gebetsleben verbessern? Was würdest du anderen raten?

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 4. April 2019

    […] Bete mit Hilfe der Bibel […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.