Wie wir von Bindungen befreit werden können (Bildbetrachtung)

„Wie wir von Bindungen befreit werden können“ habe ich das Bild genannt. Ich veröffentliche hier wöchentlich ein Bild, das zum Nachdenken anregen sollte. Ich hoffe, dass du nicht schnell weiter klickst, sondern darüber nachdenkst. Unten findest du einige Fragen als Hilfe.

Wie wir von Bindungen befreit werden können

Der HERR macht die Gefangenen frei.

Psalm 146,7

Wenn euch also der Sohn frei macht, seid ihr wirklich frei.

Johannes 8,36

Fragen als Hilfe zum Reflektieren:

  • Bist du frei von sündigen Bindungen? Was hält dich von Freude und Frieden zurück?
  • Glaubst du, dass Jesus deine einzige Hoffnung bezüglich deinen Bindungen ist?
  • Willst du nicht frei werden? Wie wäre es die Hände zur befreiten Anbetung zu erheben?

Es ist leicht jetzt einfach weiter zu surfen. Doch wie wäre es, wenn du heute einen Durchbruch erlebst und von sündigen Bindungen befreit wirst, weil du auf Jesus schaust? Ich wünsche mir so sehr, dass du – egal mit welcher Not – erlebst, wie befreiend es ist, auf Jesus zu schauen.

Mich würde auch eine Reaktion auf diesen Artikel freuen! Teile ihn oder schreibe mir einen Kommentar zu „Wie wir von Bindungen befreit werden können“.

###

Bild im Artikel gefunden auf https://www.glauben-gebete-gott.de/, 16.05.2019. Keine weiteren Angaben zum Urheberrecht.

Das Beitragsbild ist bei Pixabay zu finden. Freie Nutzung erlaubt.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. Ein wunderbares Bild, das die Kraft des Kreuzes wunderbar beschreibt! Ich fand den Gedanken gut, dass wir die Hände erheben sollen. Liegt es vielleicht daran, dass manchmal die Ketten nicht gesprengt werden, weil wir nicht bereit sind, ihm die Hände entgegenzuhalten und unsere Ketten offen zu zeigen? Schämen wir uns für manche unserer Ketten vielleicht so sehr, dass wir sie lieber im Verborgenen lassen und hoffen, dass Jesus trotzdem dahin findet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.