Jesus wäscht meine Sünden weg (Bild)

Jesus wäscht meine Sünden ab

Ich veröffentliche hier wöchentlich ein Bild, das zum Nachdenken anregen sollte. Ich hoffe, dass du nicht schnell weiter klickst, sondern darüber nachdenkst. Unten findest du einige Fragen als Hilfe.

Jesus wäscht meine Sünden weg

Fragen als Hilfe zum Reflektieren:

  • Bist du dir sicher, dass deine Sünden vergeben sind? Wie hat Jesus dir vergeben?
  • Welche Schwere haben deine Sünden? Kann Jesus sie einfach wegwaschen?
  • Welche Folgen hat die Sündenvergebung für dich und andere Menschen?

Mich würde eine Reaktion auf diesen Artikel freuen! Teile ihn oder schreibe mir bitte einen Kommentar.

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Ina sagt:

    Hallo Viktor ,
    Wenn ich ehrlich bin , verspüre ich keine Sicherheit das es so ist ? Warum , das frage ich mich sehr oft , das ich angegriffen werde und mir Zweifel eingeflößt werden das weiß ich ..es sollt e doch das gute überwiegen und der Glaube und die Gewissheit Siegen oder ?
    Mich belastet es sehr lange …die Zweifel

    • Viktor Janke sagt:

      Liebe Ina,
      es ist sehr wertvoll, dass du dies erkennst. Doch wie reagierst du darauf?

      Da die Ursachen unterschiedlich sein können, sind auch die Dinge, die du tun kannst davon abhängig:
      1. Glaubst du, dass Gott alle Menschen – auch dich – völlig unverdient liebt? So sehr, dass er seinen Sohn gab (Joh 3,16). Er vergibt, reinigt und heiligt uns vollkommen. Jesus hat schon alles am Kreuz vollbracht. Nimm es so an, wie es ist! Wenn du es nicht tun kannst, dann bitte Gott um Vergebung für deinen Unglauben. Bitte ihn um Glauben an seine Gnade und Liebe! Vielleicht ist deine Erkenntnis von Gottes Liebe in Jesus noch viel zu klein. Schaue auf das Kreuz bis du frei wirst!

      2. Es könnte aber auch sein, dass du die Vergebung von dir selbst abhängig machst. Hast du Zweifel, weil du es nicht verdient hast oder nicht würdig bist? Das hat niemand verdient und niemand ist würdig. Erhoffst du dir ein siegreiches Leben zu führen und scheiterst regelmäßig? Willkommen im Club. Wir Kinder Gottes sollten nicht auf uns schauen, sondern auf Jesus. Er ist unser Anfänger und Vollender des Glaubens. Er ist unsere einzige Hoffnung. Nichts was wir tun, könnte jemals gut genug sein, dass wir irgendetwas verdient haben.

      3. Oder hast du allgemein Zweifel? Dann setz dich intensiv mit der Wahrheit auseinander. Die Wahrheit macht uns frei. Ja, manchmal weiß man, was wahr ist und zweifelt trotzdem. Wir müssen Gott durch unsere täglichen Entscheidungen für die Wahrheit ehren und die Zweifel fliehen.

      Soweit nur kurz meine spontanen Gedanken. Gerne kannst du hier oder mir auch persönlich über den Kontaktbereich schreiben, warum du Zweifel hast und woran. Ich würde dir gerne helfen Gewissheit in Jesus zu finden!

  2. Lilli sagt:

    Da ich schon länger im Glauben an Jesus Christus lebe (ca. 30 Jahre), habe ich auch schon viel in Theorie und Praxis durchlebt.
    Der Glaube wurde für mich in den Jahren immer wertvoller, und die Sünden der Vergangenheit (od. auch das Leben in Sünde, bevor ich Jesus kannte), obwohl ich theoretisch wusste, das sie mir vergeben sind, blieben in meinen Gedanken noch lange lebendig.
    Ich kann rückblickend sagen, bei mir wurde zuerst der Grund gelegt, das heisst, es hat viele Jahre gedauert bis ich verstanden habe…..und überzeugt war, ,,also es ging vom Kopf ins Herz“, das Jesus wirklichder Herr meines Lebens sein will, und ich es auch immer mehr wollte.
    Man darf nicht denken die Sünde herrscht nicht mehr in uns, denn theroretisch tut sie es schon noch, denn sie beherrscht oft noch unser Denken und die Phantasie.
    Jesus verändert uns nach Seinem Zeitplan, wir sollen es erleben und wahrnehmen, wenn wir Ihm vertrauen.
    Öfters habe ich gebetet, Jesus erlöse meine Phantasie und auch mein Unterbewusstsein davon was die Sünde in meinem Leben hinterlassen hat, und mich mit Erinnerungen quälen will. Ich weiss, das DU schon längst alles vergeben hast, und dafür danke ich Dir.
    Und ich habe immer wieder Prozesse durchlebt, wo die Erinnerungen erlöschten, und neues Leben sich in mir ausbreiten konnte.

    Eine gute Erklärung habe ich auf Theo Blog gefunden:
    —Rechtfertigung geschieht durch Christus als Priester und hat die Schuld der Sünde im Blick. Heiligung geschieht durch ihn als König und bezieht sich auf die Herrschaft der Sünde.
    Die erste befreit von der verurteilenden Macht der Sünde, die letzte von ihrer Herrschaft.
    Rechtfertigung geschieht sofort und vollständig auf allen Gebieten; die Heiligung schreitet voran und vervollkommnet schrittweise. …….Vollständig nachzulesen: Theo Blog: …Abraham Booth über Rechtfertigung und Heiligung…

  3. Ina sagt:

    Danke für die Antwort 🙂
    Es ist wahrscheinlich das ich Zu wenig auf das Kreuz schaue , Zuviel in der Vergangenheit schaue und die Geistlichen Kämpfe nicht abwehren kann weil ich durch die Zweifel die mir eingeflößt werden eine Mauer errichtet habe die es einzureißen gilt !!!
    Es ist anstrengender den Geistlichen Kampf zu führen als Einen körperlichen …seit Jahren habe ich ein auf und ab…ich bin Gemeindemitglied, getauft , Mutter , Ehefrau und doch nicht stark genug dauerhaft ausgeglichen , dankbar und stark zu sein …ich schreibe das offen da es bestimmt vielen so geht…nur wenige sprechen darüber ..
    Ich lese die Wahrheit , verstehe es aber der Weg zwischen Kopf und Herz diese Verankerung findet nicht statt☹️Ich bin nie aus der Babyphase eines Christen rausgekommen …krabbeln und nicht laufen …obwohl ich ein starkes Umfeld habe , erbaut werde , ermutigt , hält kurz an , der nächste Angriff und schon bin ich zurück geworfen …

  1. 4. März 2019

    […] Beitrag Jesus wäscht meine Sünden weg (Bild) erschien zuerst auf Blog von Viktor […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.