Warum studieren Christen ihre Bibel nicht? – Teil 1

Warum studieren Christen ihre Bibel nicht? Und was hilft Ihnen? Mit diesen Fragen setze ich mich in einer Artikelreihe auseinander.

Warum studieren Christen ihre Bibel nicht?
Studierst du Gottes Wort?

Warum studieren Christen ihre Bibel nicht?

Schon Adam und Eva versteckten sich vor Gott. Unbewusst tun wir das auch. Die konkreten Gründe sind unterschiedlich, aber sie haben eigentlich immer mit Sünde zu tun. Sünde belastet unsere Beziehung zu Gott und äußert sich durch Mangel an Sehnsucht Ihn besser kennenzulernen und mit ihm Gemeinschaft zu haben.

Anstatt zu Gott zu laufen, laufen wir vor ihm weg. Das ist der häufigste und entscheidende Grund, warum wir unsere Bibel nicht studieren.

In einer ungestörten, geklärten, versöhnten Beziehung mit Gott haben wir große Sehnsucht danach Gemeinschaft mit Ihm zu verbringen. Man nimmt die mit dem Bibellesen verbundenen Schwierigkeiten in Kauf, weil die Freude Gott nahe zu sein alles andere überragt. Nur Sünde schafft es, uns das vergessen zu lassen.

Doch es gibt Hoffnung für jeden von uns. Gott ruft uns durch Jesus unaufhörlich zurück in die Gemeinschaft mit ihm: Komm und folge mir nach! Kehre um – wende dich ab von dem was momentan am Wichtigsten für dich ist und wende dich Gott zu! Bekenne ihm deinen Mangel an Liebe zu ihm und deinen Mitmenschen. Mach dich auf den Weg, öffne deine Bibel und höre Gott persönlich zu dir reden!

Vielleicht ist es an der Zeit, zu reflektieren, warum du vor Gott wegrennst und deinen Ungehorsam oder Unglauben zu bekennen?

Er liebt dich so sehr. Lass nicht zu, dass deine Schuld und Scham, dich von ihm trennt. Jesus hat es dein Versagen doch längst ausgebadet und die Sünde besiegt.

Läufst du vor Gott weg oder zu Ihm hin?

Warum jetzt nicht Beziehung zu Gott klären und die Bibel öffnen?

Lies dazu: 1. Mose 3,8-12; Psalm 1,1-2; 1. Johannes 1,1 – 2,2

Entweder hält dich die Bibel von der Sünde fern oder die Sünde hält dich von der Bibel fern.

Weiteres zum Thema „Warum studieren Christen ihre Bibel nicht?“

Weitere Artikel zum Thema folgen und werden dann hier verlinkt.

Hier findest du Artikel mit Tipps zum Lesen der Bibel:

Tipps zum Aufbau der Gewohnheit regelmäßig die Bibel zu lesen

Wie lese ich die Bibel effektiver?

Das könnte dich auch interessieren …

Eine Antwort

  1. Lieber Bruder Viktor,
    ich beantworte dir die Frage gerne, warum Christen ihre Bibel nicht lesen.
    Die meisten merken doch instinktiv, dass auch in den entschiedensten
    Glaubensgemeinschaften die Wahrung der frommen Gefühle viel wichtiger ist als die Wahrheitsfrage. Zum Gefühle pflegen genügt das Losungsbuch.
    Deswegen sind Gemeindeleiter notwendig, die darüber wachen, was Gläubige fragen und denken dürfen.
    Deshalb werden auch Kommentare auf den zugehörigen Webseiten nicht veröffentlicht, soweit sie den Betreiber in Frage stellen.
    Ist es nicht hier auch so?
    Du mahnst an, dass der Gläubige seine Sünde und seinen Unglauben bekennen und lassen sollte, um wieder gerne die Bibel lesen zu können?
    Dann erinnere dich einmal an das Gebot Jesu: ihr sollt euch nicht Meister, Vater, Lehrer nennen Lassen, denn einer ist euer Lehrer, Christus! (MT 23,4)
    Was macht die FTH Gießen daraus? Gläubige können dort den Titel Doktor, Master of Divinity usw. erwerben und damit in Gemeinde den Eindruck erwecken, dass sie mehr geistliche Autorität hätten als andere. Stimmen, die Wahres sagen, aber ohne Doktortitel, haben weniger Gewicht.
    Mit der „Professionalisierung“ durch die FTH erwirbt dann der Gläubige die Lizenz, die Gemeinde mit unendlich flacher, auf Wahrung des Gefühlsbesitzes zugeschnittener Lehre zu versorgen und alle unbequemen Frager gar nicht zu Wort kommen zu lassen.
    In welchen evangelikalen Gemeinden wird denn ehrlich über quälende Fragen nachgedacht, die beim Bibellesen entstehen?
    Es ist ja bereits unmöglich, in den Gemeinden überprüfen zu lassen, welche Aspekte der Warnung Luthers vor dem Hebräerbrief beachtet werden sollten.
    Wenn du eine Webseite kennenlernen willst, die sich solchen Fragen stellt und alle Kommentare nicht nur zulässt, sondern auch noch nach bestem Wissen und Gewissen beantwortet, dann besuche doch:
    https://www.matth2323.de/risiko-hebraeerbrief/

    Mit freundlichem Gruß
    Christian Rahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.